Zurück zur Übersicht

Weiterbildung der Mitarbeiter anregen und fördern

Mittendrin statt nur dabei: Bei Gira werden nicht nur Sprachkurse, sondern auch Sprachaufenthalte mit fachlichen Weiterbildungsinhalten im Ausland gefördert – zum Beispiel im fernen Shanghai.

„Wer bei Gira arbeitet, soll auch gefestigt sein, in dem was er tut. Daher ist es uns wichtig, dass die Mitarbeiter in ihrer Entwicklung aktiv gefördert werden“, sagt Kerstin Höninger, Leiterin Kaufmännische Ausbildung und Referentin für Personalentwicklung bei Gira. Mit dem Gira Campus bietet das Unternehmen ein umfassendes Schulungsprogramm an, das auf den Bedarf der Mitarbeiter bei Gira ausgerichtet ist.

Der Fokus liegt dabei auf Zusammenarbeit und Verantwortungsbewusstsein. Entsprechend erfolgt die Auswahl der Weiterbildungsseminare gemeinsam zwischen Mitarbeiter und Führungskraft und orientiert sich am individuellen Bedarf des Einzelnen. Für die Seminare werden kompetente Trainer engagiert, auch die Lerninhalte werden genau abgestimmt – schließlich müssen die Seminare gut zum Unternehmen und zu den einzelnen Teilnehmern passen. Für eine gute Lernsituation ist die Teilnehmerzahl mit vier bis sechs Personen bewusst niedrig gehalten. Die Schulungen werden während der Arbeitszeit durchgeführt. „Die Vorträge finden im Haus bei Gira statt, die Schulungen hingegen in verschiedenen umliegenden Seminarhotels. Damit wollen wir die Mitarbeiter aus ihrem Arbeitsalltag herausholen, so dass sie sich auf die neuen Themen besser einlassen können“, erklärt Höninger. Neben der Erweiterung der Fach- und Methodenkompetenz geht es in den angebotenen Schulungen auch um die Förderung der Sozialkompetenz der Gira Mitarbeiter. So gibt es beispielsweise Seminare zu Themen wie Konfliktmanagement, Umgang mit Veränderungen oder Rhetorik.

Um herauszufinden, welche Schulungen erwünscht und relevant sind, finden mit jedem einzelnen Mitarbeiter Jahresgespräche statt. „Darin ermitteln Führungskraft und Mitarbeiter gemeinsam, wofür man sich interessiert, wo man Entwicklungsbedarf sieht und was man erreichen möchte“, berichtet Kerstin Höninger. Vor dem Seminarstart definieren die Mitarbeiter ihre Erwartungen und Wünsche, abschließend werden Zielsetzung und Zielerreichung miteinander verglichen – ganz im Sinne nachhaltiger Ergebnisse.

Die Teilnahme an externen Schulungen wird ebenfalls von der Personalentwicklung organisiert, die einem bei der Auswahl beratend zur Seite steht. Werden Themen regelmäßig angefragt, ist es immer das Ziel, sie zu Inhouse-Veranstaltungen zu machen. Denn dadurch können diese noch mehr an den Bedarf der Mitarbeiter angepasst werden. So ist die Schulung „Vom Kollegen zur Führungskraft“ beispielsweise von einer externen zu einer internen Gira-Veranstaltung geworden. Ergänzend zu den Seminaren gehören zum Gira Campus auch Vorträge. Das Angebot soll zukünftig erweitert werden, um den Mitarbeitern mit gebündelten Informationen neue Denkanstöße zu geben und ein Bewusstsein für aktuelle Themen zu schaffen wie interkulturelle Kompetenz, Social Media oder Lean Management.

Als international tätiges Unternehmen gehört bei Gira auch Sprachförderung zu den zentralen Aufgaben der Personalentwicklung. Es werden ständig Englischkurse angeboten und auch Sprachaufenthalte organisiert, sowohl für Mitarbeiter und Führungskräfte als auch für Auszubildende. „Denn wir bilden aus, um zu übernehmen. Daher wollen wir schon während der Ausbildung die Weichen für den beruflichen Erfolg unserer Mitarbeiter stellen“, erklärt Höninger. Deshalb unterstützt Gira organisatorisch und finanziell auch Fortbildungen wie ein berufsbegleitendes Studium, fachliche Qualifizierungen oder Meisterkurse, wenn sie im Einklang zum Unternehmen und zu den Mitarbeiteraufgaben stehen.

Die Gira Leistungen

Gira Campus:
Umfassendes
Inhouse-
Schulungsprogramm

Jahresgespräche mit
jedem Mitarbeiter
zur Entwicklung
eines individuellen
Weiterbildungs-
programms

Themenspezifische
Erweiterung des
Seminarangebots
durch externe
Schulungen

Englischsprachkurse und Sprachaufenthalte

Organisatorische
und finanzielle
Unterstützung von Fortbildungsmaß-
nahmen

Sitemap