Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok

Gira und Nachhaltigkeit
Report 2017

Verantwortungsvolles Verhalten als Grundlage Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und so unseren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft leisten. Um dies zu tun, engagieren wir uns Tag für Tag auf allen Unternehmensebenen, ebenso in den Regionen und in den Branchen, in denen wir tätig sind. Dabei hilft uns auch die Orientierung an der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Wir betrachten Nachhaltigkeit sowohl aus einer ethischen Perspektive wie auch als zeitgemäßen Baustein für ein effektives und effizientes betriebswirtschaftliches Risiko- und Wertemanagement.

GLOSSAR:



Was ist ein »Code of Conduct«?

Ein Code of Conduct
[im Deutschen als Verhaltenskodex bezeichnet] ist eine freiwillige Selbstverpflichtung zur Einhaltung von internen und externen Verhaltensrichtlinien.

WORAUS LEITET SICH DER GIRA CODE OF CONDUCT HER?

Sicherung unserer Zukunftsfähigkeit Nachhaltiges Handeln bedeutet für Gira, ökologische, soziale und ökonomische Aspekte gleichberechtigt in die unternehmerischen Entscheidungsprozesse zu integrieren. Wir wollen Win-Win-Situationen für Unternehmen und Gesellschaft gleichermaßen schaffen. Im Betrieb geht es konkret darum, die richtigen Dinge effizient umzusetzen, Kosten zu reduzieren, Motivation und Reputation zu steigern und gute Mitarbeiter an uns zu binden. Wir wollen verlässliche Produkte entwickeln, die Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen und bedeutende Trends bieten. Eins ist heutzutage klar: Nachhaltigkeit und Innovation bedingen sich. Das passt zu Gira und unserer Philosophie. Wir sind der festen Überzeugung, dass nachhaltiges Wirtschaften viele Chancenpotentiale mit sich bringt, die sich mittel- und langfristig zu einem bedeutenden strategischen Vorteil für
Gira entwickeln können. Im Kern geht es um die Sicherung unserer Zukunftsfähigkeit.

Eine Orientierung für die tägliche Arbeit Nachhaltiges Handeln erfordert im Arbeitsalltag immer wieder aufs Neue ausgewogene Entscheidungen. Mit dem Gira Code of Conduct haben wir unseren Mitarbeitern eine verlässliche Orientierung für die tägliche Arbeit gegeben. Der Verhaltenskodex bildet somit die Leitplanken unseres Wirtschaftens und ist gelebter Ausdruck unserer Vision von Nachhaltigkeit und Integrität. Jede Entscheidungsalternative ist hinsichtlich ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen zu prüfen, um eine Betrachtung aus ganzheitlicher Perspektive sicherzustellen.

DER »GIRA CODE OF
CONDUCT« BEHANDELT
FOLGENDE THEMEN:

 

Gesetze, Normen

Einhaltung von Gesetzen
und gesellschaftlichen
Normen



Mensch

Umgang mit Kunden /
Umgang mit Mitarbeitern /
Umgang mit Marktpartnern
und Lieferanten



Umwelt

Ressourcenverbrauch /
Emissionen /
Umgang mit Gefahrstoffen /
Abfallvermeidung,
Fähigkeit zum Recyceln /
Umweltbelastende
Rohstoffe



Wirtschaft

Produkte und Leistungen /
Korruption und Bestechung/Datenschutz und Datensicherheit

»Eine ernsthafte Nachhaltigkeitsorientierung erfordert den Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette.«

Jan Böttcher, Verantwortlicher Nachhaltigkeitsmanagement

Unsere Anforderungen an Lieferanten Die Verantwortung von Gira soll nicht am eigenen Werkstor beginnen oder enden. Eine ernsthafte Nachhaltigkeitsorientierung erfordert vielmehr den Blick auf die gesamte Wertschöpfungskette. Dabei stehen insbesondere die Lieferanten und Zulieferer im Fokus. Vor diesem Hintergrund haben wir neben unserem eigenen einen speziellen Code of Conduct für Lieferanten formuliert, der nationale und internationale Regeln und Gesetze sowie Werte und gesellschaftliche Konventionen abbildet, deren Einhaltung Gira als grundlegend für eine verantwortungsorientierte Zusammenarbeit ansieht. Dabei geht es insbesondere um die Einhaltung der Kernarbeitsnorm der ILO [International Labour Organization] und um die Prinzipien des UN Global Compacts. Als Basis für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Gira sollen sich unsere Lieferanten dieser dort formulierten Anforderungen annehmen und ihnen entsprechen. Zudem sollen sie ihre eigenen Lieferanten nach denselben Kriterien auswählen und überprüfen.

 

__________________________

Downloads:
Gira Code of Conduct
Gira Code of Conduct für Lieferanten

__________________________

Links:
International Labour Organization
Global Compact Netzwerk Deutschland

DER »GIRA CODE OF
CONDUCTFÜR
LIEFERANTEN«
BEHANDELT FOLGENDE
THEMEN:


Gesetze, Normen

Einhaltung von Gesetzen
und gesellschaftlichen
Normen



Mensch

Menschenrechte und
Arbeitsstandards /
Zwangs- und Kinderarbeit /
Menschenwürdige
Behandlung ohne
Diskriminierung /
Gesundheit und Sicherheit/
Löhne und Arbeitszeiten



Umwelt

Ressourcenverbrauch /
Emissionen /
Umgang mit Gefahrstoffen/
Abfallvermeidung,
Fähigkeit zum Recyceln /
Umweltbelastende
Rohstoffe



Wirtschaft

Korruption und Bestechung/
Geschenke und
Einladungen /
Leistungen und Produkte
Zusammenarbeit
Gemeinsames Handeln und
praktischer Umgang /
Meldung von Verstößen /
Mögliche Konsequenzen



Zusammenarbeit

Gemeinsames Handeln und
praktischer Umgang /
Meldung von Verstößen /
Mögliche Konsequenzen

Follow

DE EN

Gira und Nachhaltigkeit
Report 2017